www.galerie-gs.de
Klaus Staudt
ARBEITEN
TEXTE
1932 geboren in Otterndorf, Niederelbe
1954-59 Studium der Medizin in Marburg an der Lahn und München
1957 Gaststudium bei Ernst Geitlinger, Akademie der Bildenden Künste München
1959-63 Studium der Malerei bei Ernst Geitlinger, Akademie der Bildenden Künste München
1960 weiße serielle Holz-Reliefs
mit Gerhard von Graevenitz und Jürgen Morschel Begründer der Galerie nota in München
1963 Mitglied der nouvelle tendance
1963-67 Meisterschüler und Assistent bei Ernst Geitlinger und Georg Meistermann
Diplom der Akademie
seit 1964 künstlerische Projekte in öffentlichen und privaten Räumen
1965 Raum-Schatten-Reliefs
1967 hängende Doppel-Reliefs
1968 Zwei-Schichten-Reliefs, Saarbrücken
1968-72 farbig-transparente Objekte
seit 1970 konstruktive Zeichnungen
1973 Objekte mit weißgetrübtem Plexiglas
1974-94 Professur an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main
1974-97 Konzeption und Aufbau der Sammlung konkreter Kunst des Landkreises Cuxhaven und Mitarbeit an deren Präsentation und Erweiterung
1977 stehende Schichten-Reliefs
1981 Schatten-Reliefs ("Schattengitter")
1984 erste Holzplastik
1987 transluzide weiß-farbige Objekte
1990 Licht-Stele, DaimlerChrysler, Stuttgart
"Lichtwand", Finanzamt, Offenbach am Main
1991/92 "Lichtprisma", Oberpostdirektion, Bremen
1992 transluzide Doppel-Reliefs
erste Stahlplastik
Ehrenpreis der 5. Internationalen Triennale für Zeichnung, Breslau
1996 orthogonale und diagonale Struktur-Reliefs
Schatten-Relief-Wand, Dresdner Bank AG, Offenbach am Main
1998 Blaue Licht-Stelen-Wand, farbige und gesandstrahlte Glaswände, Casino der Allianz, Treptower, Berlin
1999 zwölfteiliges Wand-Relief im Eingangsbereich des Landesamtes für Umweltschutz, Augsburg
2001 erste polygonale Objekte
2002 neun farbige Wandobjekte als Rauminstallation, Stadtsparkasse Ludwigshafen
2003 "Artist in Residence", Josef and Anni Albers Foundation Bethany, Connecticut
2006 Studienaufenthalt Villa Concordia, Bamberg
lebt und arbeitet in Frankfurt am Main
Einzelausstellungen (Auswahl)
1958 Arbeiten in Öl, Wachskreide und andere Techniken. Buchhandlung Rauschenplat, Cuxhaven
1959 Galerie Patow, Cuxhaven
1967 Galerie Fischer-Steinhardt, Frankfurt/Main
1969 Reliefs - farbige Objekte. Galerie Schütze, Bonn
1970 Weiße Reliefs und farbige Objekte. Galerie Daedalus, Berlin (Faltblatt)
Bilder, Objekte. Forum Kunst, Rottweil
1971 Bilder und Objekte. Studio Berggemeinde, Frankfurt/Main
1972 Reliefs, Objekte und Zeichnungen. Galerie Pa Szepan, Gelsenkirchen
1973 Objekte. Galerie St. Johann, Saarbrücken
1974 Objekte und Zeichnungen. Galerie Circulus, Bonn (Katalog)
1976 Arbeiten 1960-1976. Galerie Querschnitt, Braunschweig
1977 Huldigung an Albers. Galerie St. Johann, Saarbrücken
1979 Reliefs und Objekte 1963-1978. Kunstverein Freiburg im Breisgau (mit Peter Staechelin) (Katalog)
Reliefs, Objekte, Zeichnungen 1963-1979. Edition und Galerie Hoffmann, Friedberg (Faltblatt
1980 Objekte, Doppelreliefs, Zeichnungen. Galerie Katrin Rabus, Bremen
Objekte, Doppelreliefs, Zeichnungen. Kunstverein Bremerhaven (Faltblatt)
1981 Neue Objekte und konstruktive Zeichnungen. Galerie Circulus, Bonn (Faltblatt)
1982 Arbeiten 1974-1982. Galerie Marlisa Hotz, Karlsruhe
Weiße und gelbe Reliefs, 1960-1965, Zeichnungen. Galerie St. Johann, Saarbrücken (Faltblatt)
1983 Objekte, Doppelreliefs, Zeichnungen. Städtische Galerie Fellbach
1984 Objekte. Galerie Schoeller, Düsseldorf (Faltblatt)
Objekte. Galerie Konstruktiv Tendens, Stockholm
1985 Schattengitter und Doppelreliefs. Forum, Frankfurt am Main (Katalog)
Objekte und Zeichnungen. Galerie Loehr, Frankfurt am Main
1987 Schattengitter. Galerie St. Johann, Saarbrücken (Faltblatt)
1988 Zeichnunge. Forum, Frankfurt am Main (Katalog)
Objekte, Plastiken, Zeichnungen. Galerie Wack, Kaiserslautern (Faltblatt)
1989 Objekte seit 1960. Städtische Galerie, Mainz (Faltblatt)
Zeichnungen, Objekte, Plastiken. Städtische Galerie, Villingen-Schwenningen (Katalog)
1990 Objekte und Zeichnungen. Galerie Erhard Witzel, Offenbach a. M.
1991 Relief, Objekt, Zeichnung. Galerie Große Bleiche, Mainz
Schattenreliefs und Zeichnungen 1985-1990. Edwin-Scharff-Haus, Neu-Ulm (Katalog)
Zeichnungen. Galerie St. Johann, Saarbrücken (Katalog)
1993 Objekte und Plastiken. Galerie Wack, Kaiserslautern
Sechs Werkphasen von 1960-1993. Galerie Heinz Teufel, Mahlberg (Faltblatt)
1994 Gegenlicht, Objekte und Plastiken. Galerie Gudrun Spielvogel, München
Licht und Transparenz. Museum Moderner Kunst, Landkreis Cuuxhaven, studio a, Otterndorf
1995 Repères présente Klaus Staudt. Atelier-Éditions FANAL, Basel
Transparenz. Galerie Schoeller, Düsseldorf
Licht und Raum. Galerie Dr. István Schlégl, Zürich
1996 Objekte, Zeichnungen. Dresdner Bank (City Galerie, Kunstwege - Wege zur Kunst), Offenbach a. M. (Faltblatt)
1997 Retrospektive 1960-1997. Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Frankfurter Kunstverein und Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Oldenburg (Katalog)
1998 Arbeiten 1960-1970. Galerie St. Johann, Saarbrücken (Faltblatt)
Dazwischen. Arbeiten 1970-1997. Galerie Gudrun Spielvogel, München
Im Vergleich. Objekte und Plastiken. Kunstverein Rüsselsheim und Adam Opel AG Werk Rüsselsheim (Faltblatt)
1999 Objekte und Plastiken. Mies van der Rohe Haus, Berlin
Neue Objekte und Plastiken. Galerie Schoeller, Düsseldorf (Faltblatt)
2000 Metaphern in Weiß. Kapelle Krankenhaus Oststadt, Hannover
Licht aus Farbe und Form. Galerie Norbert Ebert, Darmstadt (mit Bruno Erdmann)
Farbiges Wagnis. Galerie Ucher, Köln
2001 Galerie Konstruktiv Tendens, Stockholm
Galerie Uwe Sacksofsky, Heidelberg
Zeichnungen, Objekte, Radierungen. Espace Fanal, Basel
2002 Retrospektive 1957-2002. Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen, Museum Quadrat, Bottrop, Kunsthalle Bremerhaven (Monografie)
Eine kleine Werkübersicht. Arbeiten bis 2002, Galerie St. Johann, Saarbrücken
Ein Jubiläum. Reliefs und Objekte. Galerie Gudrun Spielvogel, München
2003 Weiße und farbige Objekte. Galerie am Lindenplatz, Vaduz/Liechtenstein
2004 German Concrete and Constructive Art. Klaus Staudt und Hartmut Böhm. Beardsmore Gallery, London
Reliefs en Sculpturen. De Vierde Dimesie, Plasmolen, Niederlande
Galerie Sacksofsky & Bloch, Bern, Schweiz
2005 Klaus Staudt et Ben Muthofer. Espace Fanal, Basel, Schweiz
Wandobjekte, Skulpturen, Multiples. Arbeiten von 1967-2005. Galerie Hoffmann, Friedberg/Frankfurt
2006 Doppelschichtig. Objekte und Plastiken. Galerie Gudrun Spielvogel, München
2011 In Bewegung. Klaus Staudt. Arbeiten 1990-2010, Museum für konkrete Kunst, Ingolstadt
2012 Klaus Staudt, das druckgrafische Werk. Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern (Katalog)
2013 Vis-a-Vis (mit Karin Radoy). Galeria 72, Muzeum Ziemi Chelmskiej, Chelm (Katalog)
Klaus Staudt und sein Lehrer Ernst Geitlinger. Edwin Scharff Museum, Neu-Ulm
2015 Light and Transcendence, The Mayor Gallery, London
2016 Horizonte. Leopold Hoesch Museum, Düren (Katalog)
Parallel. Zeichnungen und Plastiken. Gudrun Spielvogel, München
Gruppenausstellungen (Auswahl)
1960 Vier junge Künstler, studio f, Ulm
1962 Kunst des 20. Jahrhunderts aus Braunschweiger Privatbesitz, Kunstverein Braunschweig (Katalog)
1963 Nuova Tendenza, Galleria Cadario, Mailand
Oltre la pittura, Oltre la scultura, Ricerche d'arte visiva, Galleria La Bussola, Turin
Nuova Tendenza, Venedig
Nove Tendencije 2, Galerija Suvremene Umjetnosti, Zagreb (Katalog)
1964 Kinetik II, Galerie Hella Nebelung, Düsseldorf
Neue Tendenzen, Städtisches Museum Leverkusen
Schloss Morsbroich (Katalog)
Assemblage für Grau, Studio UND, München
Nouvelle Tendence, Musée des Arts Décoratifs, Paris (Katalog)
1965 Deutsche Grafik heute - Druckgrafik, Kunstverein Augsburg (Katalog)
Konkrete Kunst - Grafik und Texte, Emden, Hamburg
Nove Tendencije 3, Galerija Suvremene Umjetnosti, Zagreb (Katalog)
1966 Sigma II Urbanisme Architecture, Galerie des Beaux-Arts, Bordeaux (Katalog)
Raimund Girke und Klaus Staudt, Bilder und Zeichnungen, Reliefs und Serigraphien, Studio UND, München
1967 Serielle Formationen, Universität Studio Galerie, Frankfurt a. M. (Katalog)
Kunst der Graphik in und um München, Querschnitt 1966, Staatliche Graphische Sammlung, München (Katalog)
1968 Public Eye - Kinetik - Konstruktivismus - Environments, Kunsthaus, Hamburg (Katalog)
Struktur & Differenz, Galerie Fischer-Steinhardt, Frankfurt a. M.
1969 Konstruktive Kunst - Elemente und Prinzipien, Museum für zeitgenössische Kunst, Belgrad (Katalog)
Biennale 1969, Konstruktive Kunst - Elemente und Prinzipien, Kunsthalle Nürnberg (Katalog)
Objekte und Bildreliefs, Staatsgalerie Stuttgart
1970 Junge Kunst in Hessen 1970, Marilies-Hess-Stiftung, Frankfurt a. M. (Faltblatt)
Nove Tendencije 4, Galerija Suvremene Umjetnosti, Zagreb (Katalog)
1971 Plastik, Bilder, Grafik, Objekte, Brasilianisches Generalkonsulat, München
1972 Norm und Form, Methoden konstruktiver Kunst, Stadthaus, Paderborn (Katalog)
Kunst in der Stadt, Rottweil (Katalog)
1973 Das weiße Bild, Galerie Querschnitt, Braunschweig
Fritz, Krieglstein, Staudt. Galleria Sincron, Brescia
International Art Exhibiton, Bertrand Russell House, Nottingham (Katalog)
1974 Rationale Konzepte 74. Galerie Pa Szepan, Gelsenkirchen (Katalog)
Signale und Embleme, Kunst - Dorf, Galerie Falazik, Springhornhof, Neuenkirchen (Katalog)
Künstler machen Fahnen für Rottweil, Forum Kunst Rottweil (Katalog)
1975 Neue Gruppe Saar - Malerei, Objekte, Plastiken, Photografien, Städtisches Museum Simeonsstift, Trier (Katalog)
1976 Arnulf Letto, Bilder und Objekte - Klaus Staudt, Zeichnungen. Galerie Pa Szepan, Gelsenkirchen (Faltblatt)
1977 Struttura, Galleria Sincron, Brescia
Sammlung Etzold - eine Auswahl für acht Räume, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach
1978 Klaus Staudt. Objekte und Reliefs - Uli Pohl, Plexiglas-Plastiken, Städtische Galerie, Villingen-Schwenningen (Katalog)
1979 Aspekte der 60er Jahre. Galerie Loehr, Frankfurt a. M. (Katalog)
Kunst des 20. Jahrhunderts, Malerei, Grafik, Plastik. Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (Katalog)
10 Künstler, 10 Räume, 10 Jahre. Galerie St. Johann, Saarbrücken
1980 Rot ist schön. Galerie edition e, München (Katalog)
II Piccolissimo Formato, Studio AM 16 Arte Contemporanea, Rom
Künstler machen Koffer für Rottweil, Forum Kunst, Rottweil (Katalog)
1981 Zero - konstruktive Kunst, Galerie Schoeller, Düsseldorf
Sammlung Lütze II, Kunst des 20. Jahrhunderts aus Süddeutschland. Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (Katalog)
Relief - konkret in Deutschland heute, Neue Gruppe Saar und Gäste. Moderne Galerie Saarland Museum, Saarbrücken (Katalog)
1982 Uli Pohl, Plastiken, Zeichnungen - Klaus Staudt, Objekte, Reliefs. Galerie Schoeller, Düsseldorf (Faltblatt)
1983 Kunst nach '45. Aus Frankfurter Privatbesitz. Kunstverein Frankfurt, Frankfurt a. M. (Katalog)
Zeichnen konkret in Deutschland heute, Pfalzgalerie Kaiserslautern (Katalog)
1984 Beispiele programmierter Kunst von 1963 bis 1984, Gallerie Sincron, Brescia
Kunst in Frankfurt 1984, Kunstverein Frankfurt (Katalog)
1985 Konstruktion - Evolution, Galerie Schoeller, Düsseldorf
Jo Enzweiler, Oskar Holweck, Sigurd Rompza, Klaus Staudt: Reliefs, Kimberlin Exhibition Hall, Leicester (Katalog)
Suchen und Begegnen. Das ungewöhnliche Sammelobjekt Günter Westermann, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (Katalog)
Geometrisk Abstraktion IV, 1922-1985. Galerie Konstruktiv Tendens, Stockholm
Das weiße Bild, Biennale, Venedig
1986 Kunst in Frankfurt 1986, Medium Zeichnung, Kunstverein Frankfurt (Katalog)
Die Ecke. Edition und Galerie Hoffmann, Friedberg, Sitten (Schweiz)(Katalog)
Von zwei Quadraten, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (Katalog)
Sammlung Etzold - ein Zeitdokument, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach (Katalog)
1987 Aspekte programmatischer Kunst, Galerie Schoeller, Düsseldorf
Mathematik in der Kunst der letzten dreißig Jahre, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (Katalog)
Geometrisk Abstraktion VI, 1934-1987, Galerie Konstruktiv Tendens, Stockholm
1988 Jo Enzweiler + Klaus Staudt, Objekte + Zeichnungen, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn (Faltblatt)
Vladimir Skoda, Skulpturen - Klaus Staudt, Neue Zeichnungen und Objekte, Galerie Katrin Rabus, Bremen
4. Internationale Triennale der Zeichnung, Breslau (Katalog)
1989 Glanzlichter, 40 Jahre Engagement des Bundes für die Kunst, Kunstmuseum Bonn (Katalog)
Zwischen Malerei und Objekt, Schloss Philippsruhe, Hanau (Katalog)
Vertikal, diagonal, horizontal IV. Alands Konstmuseum, Mariehanm und Alvar Aalto-museo, Jyväskylä (Katalog)
1990 Europa 90, Galleria Sincron, Brescia
Blau - Farbe der Ferne. Heidelberger Kunstverein (Katalog)
1991 Hommage à Imre Kocsis 1973-1991, Château de Courtry, Courtry (Faltblatt)
Galerie Arte Structura, Mailand
Ernst Geitlinger, Der Lehrer und sein Schüler, Galerie der Künstler, München (Katalog)
Erdmann, Schoen, Staudt, Marino di Teana. Galerie Lahumière, Paris (Faltblatt)
Positionen konkreter Kunst. Enzweiler, Holweck, Staudt, Rompza. Galerie Mánes, Prag (Katalog)
1992 Only paper? Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach (Katalog)
5. Internationale der Zeichnung, Breslau (Katalog)
Bilder, Skulpturen, Objekte. Galerie Wack, Kaiserslautern
Absichten - Ansichten - Aussichten, Städtische Galerie im Prinz Max Palais, Karlsruhe (Katalog)
IDAC Art Construct - Konkrete Kunst International, Galerie I'Idee, Zoetermeer
1993 Begegnungen mit Leo Breuer, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn
Blickpunkte - Freimann, Krieglstein, Radoy, Staudt, Wilding. Galleria Sincron, Brescia
1994 Dia + Logos 99. Idee per l'arte - l'arte costruice l'europa. Museo delle Collezioni, Bukarest
Konkrete Kunst International, De Vrije Academie, Den Haag
Jubiläumsausstellung, Galerie Schoeller, Düsseldorf (Katalog)
StadtBild, Karmeliterkloster, Frankfurt a. M. (Katalog)
Konstruieren als Kunst - Art et Mathématiques, Goethe Institut, Nancy (Katalog)
Eitelkeit und Lust: die verlassenen Schuhe, Deutsches Ledermuseum Schuhmuseum Offenbach
Rückblick - Arbeiten aus den 60er Jahren. Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden (Broschüre)
1995 Konstruktive und konkrete Grafik, Geometrisierende Tendenzen der 20er Jahre, Pfalzgalerie Kaiserslautern (Katalog)
Concrete Reality and Reflection, Galerie Dr. István Schlégl, Zürich
1996 Lichte Räume, Galerie Neher, Essen
Hypothese, Experiment, Erfindung. Galerie und Edition Hoffmann, Friedberg (Faltblatt)
5 Jahre Galerie Spielvogel 1991-1996. Galerie Gudrun Spielvogel, München (Katalog)
Arbeiten auf Papier aus saarländischen Privatsammlungen II, Museum: Konkret Konstruktiv, St. Ingbert (Katalog)
Concrete Reality and Reflection Part II, Galerie Dr. István Schlégl, Zürich
Deutscher Künstlerbund: Zeichnen, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg (Katalog)
Kolecja Jürgena Weichhardta, Galeria Rzezby, Warschau (Katalog)
Zeichnen Konkret, Galerie St. Johann, Saarbrücken (Katalog)
Confronto Internazionale, Galerie Sincron, Brescia
1997 V. International Art Triennale Majdanek '97, Majdanek State Museum, Lublin (Katalog)
Künstler machen Schilder für Rottweil, Forum Kunst, Rottweil (Katalog)
Meisterzeichnungen + Skulpturen der Moderne von 1945-1975, Heinz Teufel Kunsthandel, Berlin
Zeichnen Konkret, Galerie Grewenig, Heidelberg (Faltblatt)
Mappenwerke, Galerie St. Johann, Saarbrücken
Bruno Erdmann, Thomas Kaminsky, Klaus Staudt. Galerie Ucher, Köln
Art Construit. Art Concret. Donation Repères. Musée des Ursulines, Mâcon (Katalog)
1998 30 Jahre Atelier, 20 Jahre Atelier-Édition, FANAL, Basel (Graphik-Kassette)
Tonspur. Zu Bildern der Sammlung. Museum für Neue Kunst Freiburg (Katalog)
1999 Geometrie als Gestalt - Strukturen der modernen Kunst von Albers bis Paik.
Werke der Sammlung DaimlerChrysler, Neue Nationalgalerie, Berlin (Katalog)
12. Norwegian International Print Triennale, Fredrikstadt (Katalog)
Konstruktive und konkrete Grafik aus den Editions FANAL, Basel
Richard-Haizmann-Museum, Museum für moderne Kunst, Niebüll
Positionen der konkreten und konstruktiven Kunst in Zusammenarbeit mit der Galerie und Edition Hoffmann, Friedberg
Bauhaus, Stiftung Bauhaus Dessau. Sammlung der Dresdner Bank AG Dessau, Dessau (Katalog)
2000 Einfach Weiß, Einfach Schwarz. Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen
Nicht Ruhe geben, bevor die Erde quadratisch ist. Die Mannheimer Sammlung Marli Hoppe-Ritter im Mannheimer Kunstverein (Katalaog)
Von Albers bis Paik, Haus für Konstruktive und Konkrete Kunst, Zürich (Katalog)
Totale, das Jahrhundert im Blick der Sammlung. Museum für Neue Kunst, Friedberg (Katalog)
Grafica Opera prima. Old Town Hall, Torun (Katalog)
30 Jahre Sammlung Etzold. Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach
Druckgrafik in Europa, HTL Galerie, Innsbruck
Klein aber oho. Die Kleinskulpturensammlung der Stadt. Edwin-Scharff-Museum, Neu-Ulm
2001 Das entgrenzte Bild, Schloss Salder, Salzgitter
Confrontation and Continuity of New Tendencies. Istarska Sabornica, Porec (Katalog)
2002 Sammlung Peter Ruppert. Museum im Kulturspeicher, Würzburg (Katalog)
Grafica Opera Prima. Gallery of the Wladyslaw Strzeminski Academy of Fine Arts and Design in Lodz (Katalog)
22 of the future for the future of vukovar. Museum of Contemporary Art, Zagreb
2003 diagonal in fläche und raum. Kunstverein Wiligrad Schloß Wiligrad, Lubstorf (Katalog)
Konkret Konstruktiv. Galerie Neher, Essen (Katalog)
Striche gegen das Nichts. 32. Jahresausstellung der Darmstädter Sezession, Darmstadt (Katalog)
Die Sammlung Holze - Schenkung an das van der Heydt-Museum. van der Heydt-Museum, Wuppertal (Katalog)
Diversita & Qualitá. Galleria Sincron, Brescia, Italien
The DaimlerChrysler Collection. Museum für Neue Kunst, Karlsruhe (Katalog)
Guest Art. Das Kunsthaus Zürich mit Leihgaben zu Gast. Haus Konstruktiv, Zürich, Schweiz
Concrete Reality and Reflection III. Galerie Nicole Schlégl, Zürich, Schweiz
Ein Rückblick als Stiftung. Letzte Ausstellung der Galerie Schöller. Galerie Storms, Düsseldorf
Klang Farbe Form. Art Köln, Galerie Neher, Düsseldorf (Katalog)
Konkret privat. Konkrete und konstruktive Kunst aus Bonn und Umgebung. Gesellschaft für Kunst und Gesellschaft, Bonn
2003/04 Multiple Grafik und Objekte, Galerie St. Johann, Saarbrücken
2004 White Blac Wit Weiss. Galerie Parade, Amsterdam
Die Weggefährten Staechelins. Sammlung Westermann, Fruchthalle Rastatt
Eröffnungsausstellung Galerie Sacksofsky & Bloch, Bern, Schweiz
Licht Raum Farbe. Galerie Ucher, Köln
25 Jahre Wilhelm-Hack-Museum. Ludwigshafen (Katalog)
Hubertus Schoeller Stiftung. Leopold-Hoesch-Museum, Düren (Katalog)
Kunst-Licht. Hallen für Kunst, Freiburg (Katalog)
Sammlung DaimlerChrysler. Klassische Moderne bis Neo Geo. Galerie der Stadt Sindelfingen, Sindelfingen
Kat. 22 budúcnosli pre budúcnost'vukovari. Muzeum Milana Dobesa, Bratislava, Slowakei (Katalog)
Galerieeröffnung "Lauflage". Galerie Sacksofsky, Heidelberg
Sparda-Bank-Kunst-Raum. Sparda Bank, Saarbrücken (Katalog)
On the edge. Rund 200 Werke zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung DaimlerChrysler. The Detroit Institute of Arts, Detroit
The DaimlerChrysler Art Collection and Education Project. Pretoria Art Museum, Pretoria, Südafrika
Neue Tendenzen. Fotografie und Video aus der Sammlung DaimlerChrysler. Museum Africa, Johannisburg, Südafrika
The DaimlerChrysler Art Collection and Education Project. South Africa National Gallery Cape Town, Kapstadt, Südafrika
2005 Aus der Serie (1). K4 Galerie, Saarbrücken
22 of the future for the future of vukovar (CD). Muzeum sztuki, Lódz, Polen
Skulpturen im Dialog. Galerie Schlégel, Zürich, Schweiz
40 grafica opera prima. European Cultural Society Foundation and Milan Dobes Museum, Bratislava, Slowakei
Alles in Ordnung. Heidrichs Kunsthandlung, Berlin
Kunstrai 2005. Galerie De Rijk, Amsterdamn
Waldenbuch. Eröffnungsausstellung Museum Ritter, Sammlung Marli Hoppe-Ritter
Espace Fanal. Atelier-Edition Fanal, Bále, Schweiz
2006 Conversation with Art. Bauhaus to Contemporary Art. From the DaimlerChrysler ArtCollection. Artgallery, Tokio Opera City, Tokio
Weißes Glühen. studio a, Otterndorf
2007 22 from the future: in memory of anna palange. Museum of Modern Art, Moscow (Katalog)
bit international (Nove) Tendencije Computer und visuelle Forschung Zagreb 1961-1973.
2008 Gestern war.... heute ist. Museum gegenstandsfreier Kunst, Otterndorf (Katalog)
bit international (Nove) tendencije Computer und visuelle Forschung. ZKM, Karlsruhe
L'arte construische L'Europa. arte structura, Milano
Exemplifizieren wird Kunst. Ludwig Museum, Koblenz (Katalog)
2009 Hartmut Böhm, Walter Leblanc, Klaus Staudt. London, Bartha Contemporary
Eröffnungsausstellung. Den Haag, De Rijk Fine Art
Hommage an das Quadrat. Werke aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter, Waldenbuch, Museum Ritter (Katalog)
2010 Minimalism Germany 1960s, Daimler Kunst Sammlung, Haus Huth, Berlin (Katalog)
Réalités Nouvelles 2010, Parc Floral, Paris (Katalog)
Eröffnungsausstellung der Sammlung Peter und Christine Schauffler. Schauwerk, Sindelfingen (Katalog)
2014 Ausdruck von Freiheit, Ernst Geitlinger und Schüler, Kunsthaus Fürstenfeldbruck, Fürstenfeldbruck
Weiß - Aspekte einer Farbe in Moderne und Gegenwart Kulturspeicher, Würzburg (Katalog)
Darüber hinaus regelmäßige Beteiligung an den Ausstellungen der Neuen Gruppe in München (1961-1967), des Deutschen Künstlerbundes (seit 1964) und der Darmstädter Sezession (seit 1979).
Arbeiten im öffentlichen Besitz und im öffentlichen Raum(Auswahl)
Amersfort/Niederlande, Stichting Mondriaanhuis
Augsburg, Landesamt für Umweltschutz
Basel, Kunstmuseum: Progressives Museum im Kunstmuseum Basel
Berlin, Sammlung der Bundesrepublik Deutschland
Berlin, Sammlung der Allianz Versicherungs-AG
Bergisch-Gladbach, Städtische Sammlung Villa Zanders
Bottrop, Quadrat Bottrop, Josef Albers Museum
Bremen, Sammlung der Oberpostdirektion
Bremerhaven, Kunsthalle
Bremerhaven, Kulturstiftung der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln
Cambrai, Musée de Cambrai. Stiftung Eva Maria Fruhtrunk
Chelm/Polen, Museum Okregowe, Kolekcja Jürgen Weichardta
Dresden, Kupferstichkabinett
Düren, Leopold-Hoesch-Museum, Stiftung Schoeller
Essen, Kommunalverband Ruhr
Fellbach, Städtische Sammlung
Frankfurt a. M., Sammlung Frankfurter Sparkasse
Frankfurt a. M., Sammlung Dresdner Bank
Frankfurt a. M., Sammlung Kreditanstalt für Wiederaufbau
Frankfurt a. M., Sammlung Baden-Württembergische Bank
Freiburg i. B., Museum für Neue Kunst
Fulda, Städtische Sammlung
Gelsenkirchen-Buer, Städtisches Museum
Hamburg, Kunsthalle, grafische Sammlung
Ingolstadt, Museum für Konkrete Kunst
Karlsruhe, Städtische Galerie
Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle
Ludwigshafen, Wilhelm-Hack-Museum
Ludwigshafen, Sparkasse Vorderpfalz
Mainz, Gutenbergmuseum
Mainz, Sammlung der Landeszentralbank
Mönchengladbach, Städtisches Museum Abteiberg, Sammlung Etzold
Mâcon/Frankreich, Musée des Ursulines. Donation Rèperes
Mühlheim, Sammlung Stinnes AG
München, Staatsbibliothek, Handschrftensammlung
München, Sammlung E.ON
Nottingham, Bertrand Russel Peace Foundation
Neu-Ulm, Städtische Sammlungen
Offenbach a.M., Deutsches Wetteramt
Offenbach a.M., Finanzamt
Offenbach a.M., Sammlung Deutsche Bank
Offenbach a.M., Sammlung Dresdner Bank
Otterndorf, studio a Museum moderner Kunst
Rastatt, Städtische Galerie, Sammlung Westermann
Rolandseck, Sammlung Bahnhof Rolandseck
Reutlingen, Stiftung Konkrete Kunst
Rosenheim, Städtische Sammlung
Saarbrücken, Saarländischer Kulturbesitz, Moderne Galerie, grafische Sammlung
Sindelfingen, Galerie der Stadt und Lütze-Museum
Stockholm, Sammlung Arthur Anderson
Stockholm, Sammlung Roxtec
Stuttgart-Möhringen, Kunstsammlung DaimlerChrysler
Stuttgart, Staatsgalerie grafische Sammlung
Stuttgart, Sammlung Baden-Württembergische Bank
Tostedt, Schulzentrum
Ulm, Ulmer Museum und Sammlung Fried
Villingen-Schwenningen, Städtische Galerie, Sammlung Schlenker
Waldenbuch, Museum Ritter, Sammlung Marli Hoppe-Ritter
Wien, Albertina, Kupferstichkabinett
Wiesbaden, Museum Wiesbaden
Wuppertal, van der Heydt Museum, Konkrete Kunst Sammlung Holze
Würzburg, Kulturspeicher, Sammlung P.C. Ruppert, Konkrete Kunst in Europa nach 1945
Zagreb, Muzej Suvremene Umjetnosti